Rotary Glückseisuche

„Rotary hilft helfen...“

dies ist das Ziel der Osterlotterie „Glücksei“ des Rotary Club Dorsten in den Wochen vor Ostern im gesamten Stadtgebiet. Mit dem Reinerlös sollen Dorstener Jugendgruppen z.B. der Jugendfeuerwehren, der Jugendgruppen des Deutschen Roten Kreuzes, der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft, des Technischen Hilfswerks und weiterer in Dorsten organisierter Jugendgruppen für besondere Projekte gefördert werden.

Neben der konkreten finanziellen Unterstützung der Jugendgruppen sollen durch die Glücksei-Lotterie der Gemeinschaftssinn und das soziale Engagement in der Gesellschaft für Projekte im Stadtgebiet gestärkt werden, für die Hilfe und Unterstützung von nicht staatlicher Seite notwendig und angebracht ist.

Die Mittel aus dem Reinerlös der Lotterie können von den Jugendgruppen für Schulungen und Ausrüstung, aber auch für Veranstaltungen, Wettbewerbe und Zeltlager sowie Gesundheits- und Umweltprojekte u. ä. verwendet werden.

Jugendgruppen, die entweder selbst oder über ihre Muttervereine organisiert sind, können sich bis Ostern bei Rotary mit einer Skizze ihrer 2020/21 geplanten Aktivitäten um Zuschüsse bewerben.

 

 

Antrag auf Förderung aus dem Erlös der Rotary Glückseilotterie Ostern 2020 *

* = Pflichtfeld

 








 

Konto der Jugendgruppe




 

Weitere Angaben




 

Geplante Finanzierung des Projekts






Möchten Sie den RC Dorsten beim Verkauf der Glückseier unterstützen


* Es besteht kein Rechtsanspruch auf Förderung. Eine Jury, bestehend aus Mitgliedern des Rotary Club Dorsten, des Stadtsportverbandes und des Aktionskreises Jugend e.V. der Stadt Dorsten, entscheidet auf Basis des Antrags und in Abhängigkeit der Höhe des Reinerlöses der Glückseilotterie und der konkurrierenden Anträge. Als Richtschnur empfehlen wir für die Höhe des beantragten Förderbetrages ein Minimum von 250 € und ein Maximum von 2500 €.

Die Antragstellerin / der Antragsteller stimmt zu:

  • Die Angaben in diesem Förderantrag werden allen Mitgliedern der Jury zur Verfügung gestellt.
  • Informationen über das Projekt (Jugendgruppe, Projektname, Kurzbeschreibung und die Höhe der Förderung) dürfen von Rotary für Zwecke der Öffentlichkeitsarbeit verwendet werden.
  • Die Jugendgruppe wird über die Förderung durch Rotary bei geeigneten Anlässen (Pressebericht, Jahresversammlung o.ä.) berichten und Rotary bei etwaigen Presseterminen zur Übergabe der Fördermittel unterstützen.