Rückblick Vorjahr

Im Jahr 2021 hat der RC Dorsten 4.000 Glückseier verkauft und einiges an Spendengeldern akquiriert. Die Dorstener Kindergärten und Kitas konnten dadurch mit einer Gesamtsumme von 25.495,00 Euro bedacht werden. Hiervon wurden beispielsweise Niederseilgärten, Wasser-Matsch-Anlagen, Kreativspielzeug, Insektenbars und vieles mehr angeschafft. Gerade in Zeiten von Corona haben wir damit wieder vielen Kindern eine große Freude bereitet.

Fakten Vorjahr

  • 4.000 verkaufte Eier
  • 100 Sponsoren
  • 200 Sachpreise
  • 17 Verkaufsstellen

Gesammelte Spenden Vorjahr

2020

Im Jahr 2020 starteten wir unsere 1. Glückseisuche - und es wurde ein großes Abenteuer

Genau an dem Tag, an dem wir die Eier mit Bauchläden in der Dorstener Innenstadt verkaufen wollten, traten die ersten Coronabeschränkungen in Kraft. Aber wie sollte es weitergehen - aufgeben oder weitermachen? Für das Organisationsteam Glücksei (Eiertruppe) mit Julia Imping, Henri Hüsemann, Bernd Haane und dem Präsidenten Klaus Feils war klar: wir geben nicht auf! Wir kämpfen für unsere Jugend in Dorsten. Gesagt getan. Mit unserem Freund Saban Ünlü haben wir innerhalb einer Woche einen Onlineshop auf die Beine gestellt, über den 500 Eier verkauft wurden. Aber was war mit dem Rest? Wir haben unsere 60 Freundinnen und Freunde angesprochen und um Unterstützung gebeten - und schon war ein erheblicher Teil der Eier verkauft. Und über Verkaufsstellen bei Volksbanken, den Bäckereien Imping und Heine sowie bei Schreibwaren Cosanne und bei der Apotheke am Schölzbach konnten ebenfalls viele Glückseier verkauft werden. Die restlichen Glückseier haben wir dann den Krankenschwestern und Pflegern im St. Elisabeth Krankenhaus geschenkt, die sich in der Pandemie so sehr für die Gesellschaft eingesetzt haben. Also waren alle 4.000 Eier unters Volk gebracht und wir konnten viele Jugendgruppen in Dorsten wie beispielsweise Jugendfeuerwehr, THW, Spielmannszug und viele mehr mit etwa 20.000 Euro unterstützen.

20.750€